Aktuelles aus Berlin

05.09.2016

Berliner SchülerInnen starten couragiert ins neue Schuljahr!

Mit einem Zeichen für Menschenrechte und Weltoffenheit begehen die Schülerinnen und Schüler des Spandauer Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasiums ihren ersten Schultag nach den Sommerferien. Am Montag, dem 5. September 2016 feierten sie den Eintritt in das Courage-Netzwerk und die damit verbundene Verleihung des Titels Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage.Die Patenschaften übernehmen der Bezirksbürgermeister von Spandau Helmut Kleebank (SPD) und der Bezirksbildungsstadtrat (CDU) Gerhard ...[mehr]


20.07.2016

Peer to Peer gegen Diskriminierung

Am Berliner Max-Delbrück-Gymnasium in Pankow fanden am 18. und 19. Juli 2016 ganz besondere Projekttage statt. Organisiert von den SchülerInnen der Courage-Arbeitsgemeinschaft, ging es bei diesen Projekttagen darum, dass ältere SchülerInnen sich mit ihren jüngeren MitschülerInnen aus den siebten Klassen zu verschieden Formen der Diskriminierung austauschen. Intensiv hatten sich die älteren SchülerInnen der Klassen zehn, elf und zwölf auf diesen Rollentausch vom Schüler zum Teamer vorbereitet. ...[mehr]


19.07.2016

Mit Techno-Beats gegen rechte Hetze

Laut und kreativ – so feiern die Courage-Aktiven der Heinz-Brandt-Schule am Montag, den 18. Juli 2016 ihre Titelverleihung zur Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Mit einer eigenen DJ-Show geben sie Beats aus einem Workshop mit dem Love-Parade Erfinder Dr. Motte zum Besten, machen Streetdance, singen im Chor und spielen Trompete. Abschließen wird das Fest mit einer Menschenkette, mit der die SchülerInnen ein klares Statement gegen rechte Hetze im Kiez setzen.Sanem Kleff, Leiterin der ...[mehr]


18.07.2016

Feministin Helene Lange ist Namensgeberin

Das hätte Helene Lange sicherlich gefallen: Die Pädagogin und Vorkämpferin der ersten deutschen Frauenbewegung in Deutschland wird Namensgeberin der 80sten Berliner Courage-Schule. Am Montag, den 18. Juli 2016 erhält die Steglitzer Schule gleich zwei neue Schilder für ihre Schulfassade: Sie trägt ganz offiziell den Namen „Helene-Lange-Schule" und erhält passend zur feministischen Namenpatronin den Titel Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage.Sanem Kleff, Leiterin des Berliner ...[mehr]


16.07.2016

Quinoa-SchülerInnen für soziale Gerechtigkeit

Gleiches Recht auf Bildung, trotz vielfältiger Startbedingungen – so lautet das Credo der jungen Qiunoa-Schule mit ihren 84 SchülerInnen im Berliner Bezirk Wedding. Mit dem Titel Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage wollen die Schulmitglieder ihrer Haltung zu sozialer Gerechtigkeit Nachdruck verleihen. Am 15. Juli 2016 schlossen sie sich als 78ste Schule in Berlin dem Courage-Netzwerk an.Sanem Kleff, Leiterin des Berliner Courage-Netzwerkes, betont: "Die SchülerInnen zeigen, sie ...[mehr]


15.07.2016

Menschenrechte - kein bloßes Stück Papier

Michael Müller, Berlins Regierender Bürgermeister, unterstützt Charlottenburger SchülerInnen bei ihrem Einsatz für Menschenrechte. Menschenrechte sind kein bloßes Stück Papier – das wissen die 1.300 SchülerInnen des Charlottenburger Oberstufenzentrum für Recht und Wirtschaft. Für sie gilt es, diese auch im Schulalltag zu leben. Mit dem Titel Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, den die Hans-Litten-Schule am 15. Juli 2016 als 77ste Schule in Berlin verliehen bekommen hat, machen sie diese ...[mehr]


06.07.2016

Deutschlands älteste Gemeinschaftsschule mit Courage

Die Neuköllner Fritz-Karsen-Schule, älteste Gemeinschaftsschule Deutschlands, wurde als 76. Berliner Schule Teil des Netzwerks von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage. Mit dem Eintritt in das Netzwerk bestätigen die Aktiven an der Schule, wie wichtig ihnen das Engagement aller Altersstufen gegen Mobbing und Diskriminierung und für den Zusammenhalt in der bunten Schulgemeinschaft ist.Die Leiterin der Landeskoordination Sanem Kleff betont: "Mit ihrem Verständnis als eine Schule für ...[mehr]


04.07.2016

Mit Musik und Kunst für Courage

Das musik- und kunstbetonte Felix-Mendelsohn-Bartholdy-Gymnasium in Pankow ist als 75ste Berliner Schule dem bundesweiten Netzwerk von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage beigetreten. Die SchülerInnen setzen damit ein Zeichen gegen jede Form der Diskriminierung - egal, ob es sich um Rassismus, Homophobie, Mobbing oder Sexismus handelt. Diskriminierung soll an ihrer Schule keine Rolle spielen - für sie ist die Vielfalt einfach ganz normal! Der Berliner Journalist Ronny Blaschke und ...[mehr]


30.06.2016

Sommerfest 2016

Wir blicken auf ein Schuljahr voller kreativer Projekte und beeindruckender Beispiele des couragierten Engagements. SchülerInnen und PädagogInnen haben Geflüchtete willkommen geheißen und sich rechtspopulistischer Hetze offen entgegen gesetzt. Unterstützt wurden sie dabei von unseren außerschulischen Netzwerkpartnern, die bei Veranstaltungen der Landeskoordination, bei Projekttagen und Seminaren an Courage-Schulen die inhaltliche Unterstützung, Qualifikation und Beratung übernommen haben. Mit ...[mehr]


29.06.2016

Kein brauner Einheitsbrei

Über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und Menschen mit Respekt begegnen, das ist über 2.000 SchülerInnen der Brillant-Savarin-Schule in Berlin-Pankow wichtig.Das Oberstufenzentrum für Gastgewerbe trägt ab sofort den Titel Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, als ihr öffentliches Statement gegen Menschenverachtung. Am Mittwoch, den 29. Juni 2016, erhielten die Abteilungen 2 und 4 des Oberstufenzentrums als 74. Berliner Schule den Titel. Bundesweit tragen mehr als 2.100 Schulen den ...[mehr]