Aktuelles aus Berlin

21.12.2018

100 Courage-Schulen in Berlin!

Die Rahel-Hirsch-Schule in Hellersdorf hat heute als 100. Berliner Schule die Titelverleihung als 100. Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage gefeiert. Mehr als 70 Prozent aller Schulmitglieder des Oberstufenzentrums für Gesundheit und Medizin haben sich verpflichtet, sich für ein Klima der Offenheit und Toleranz an ihrer Schule einzusetzen und allen Formen von Diskriminierung entschieden entgegenzutreten.
Die Titelverleihung fand statt im Rahmen eines feierlichen Festakts, mit künstlerischen Beiträgen von den Schüler*innen und von Dota Kehr, auch bekannt als Kleingeldprinzession, die die Schulmitglieder in ihrem Engagement unterstützt.
Außerdem war Eren Ünsal, die Leiterin der Berliner Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung bei der Titelverleihung zu Gast und sprach ein Grußwort. 
Sanem Kleff, die Direktorin des Courage-Netzwerks, überreichte die Anerkennungsurkunde: „Ich freue mich, dass die Rahel-Hirsch-Schule sich stark macht für die Menschenrechte und aktiv vorgeht gegen jegliche Form der Diskriminierung. Mit dem heutigen Tag sind es 100 Courage-Schulen in unserer Stadt, an denen sich Tausende von Schüler*innen und Pädagog*innen engagieren für ein demokratisches und friedliches Miteinander. Dabei werden wir sie weiterhin beraten, begleiten und unterstützen.“