Das Angebot der Landeskoordination

Landestreffen
Das berlinweite Jahrestreffen der Courage-Schulen. Bei diesem ganztägigen Treffen kommen 200-300 SchülerInnen aus den Berliner Netzwerkschulen zusammen und können aus ca. 20 Workshopangeboten von Berliner Kooperationspartnern wählen. Das Angebot reicht von Themenfeldern wie Rechtsextremismus, aktuellem und historischem Antisemitismus bis hin zu Homophobie und Islamismus. Die SchülerInnen lernen theater- und musikpädagogische Ansätze der Kooperationspartner kennen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, sich über Aktivitäten auszutauschen, Anregungen für Projekte mitzunehmen und eigene Themen, Tipps und Hinweise an die Landeskoordination Berlin weiterzugeben.

Aktiventreffen
Das jährliche Aktiventreffen vertieft den Austausch der Berliner Courage-Schulen untereinander. Bei diesem jährlichen Treffen werden Ideen, Aktivitäten, Anregungen, Wünsche und aktuelle Themenfelder diskutiert. Mit der Methode des Open Space können die aktiven SchülerInnen und LehrerInnen eigene Themen setzen und mit Aktiven aus anderen Schulen diskutieren. Neben dem Feedback an die Landeskoordination entstehen aus diesem Treffen jährlich Ideen, die in der weiteren Arbeit der Landeskoordination und an den Schulen aufgegriffen werden.

Fortbildungen
Die Landeskoordination Berlin bietet Fortbildungen für PädagogInnen zu unterschiedlichen aktuellen Themenfeldern an. Thematisch reicht das Spektrum von allen Formen von Diskriminierung über Fragen zu Islam und Islamismus bis hin zu gewaltverherrlichender Rap-Musik. Darüberhinaus werden Anregungen von LehrerInnen aufgegriffen und auch Fortbildungsveranstaltungen beispielsweise zum Thema Mobbing oder über den Umgang mit rechtsextremen Parolen im Unterricht angeboten. Die Fortbildungen der Landeskoordination Berlin finden in Kooperation mit der GEW Berlin, der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem Goethe-Institut, der RAA u.a. statt.

Politik zum Anfassen
In loser Folge veranstaltet die Landeskoordination die Veranstaltungsreihe Politik zum Anfassen und Mitmachen. SchülerInnen der Berliner Courage-Schulen bekommen in dieser Reihe die Möglichkeit, mit PolitikerInnen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene in einen Dialog zu treten und ihren Fragen Gehör zu verschaffen.