Sommerakademie 2024: Wochenendseminar mit Übernachtung: Argumente gegen Rechtsextremismus

Freitag, 16. August 13.00 Uhr bis Samstag 17. August 2024 15.00 Uhr

(c) Wolfgang Borrs, www.borrs.de

🚫Diskriminierung macht keine Ferien und wir auch nicht!🌟

Lernziel: Gleichwertigkeit – Das ist das Motto von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Wir glauben fest daran: Die Würde des Menschen ist unantastbar! so steht es auch in Artikel 1 unseres Grundgesetzes. Unsere Menschenbild passt absolut nicht zu dem Rechtsextremen, die glauben, manche Menschen seien mehr wert als andere.

Angesichts der Gefahr eines Rechtsrucks in Deutschland und Europa wollen wir demokratiefeindliche Positionen frühzeitig erkennen, klar benennen und Strategien entwickeln, um gegen Rechtsextremismus vorzugehen – besonders an Schulen. 📚🛡️

👉 Wir setzen uns kritisch mit Verschwörungserzählungen auseinander, tauschen unsere Erfahrungen zu erfolgreichen Schulaktionen aus und entwickeln gemeinsam Ideen für coole Aktionen. 💡🤝

Dieses Seminar bietet dir die Möglichkeit, dich mit Gleichaltrigen auszutauschen und neue Freundschaften zu schließen. 🤗✨ Und ja, der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz! 🎉🎈

Und das Beste: Die Übernachtung im Gästehaus des CVJM Berlin wird von der Landeskoordination Berlin übernommen! 🏠✨

Das Seminar ist für Schülerinnen ab 14 Jahren. Bitte beachtet: Schülerinnen unter 18 Jahren brauchen eine Einverständniserklärung der Eltern. Diese schicken wir euch nach der Anmeldung zu. 📝👨‍👩‍👧‍👦

Veranstaltungsort: CVJM Berlin Karl-Heinrich-Ulrichsstraße 10 10787 Berlin

Anmeldung: Wochenendseminar 16. – 17. August 2024

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Persönliche Daten

Anmeldeinformationen

Datenschutz

Wir behalten uns vor, Personen, die rechtsextremen Parteien, Organisationen oder der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind bzw. durch solche Äußerungen die Veranstaltung stören, von einer Teilnahme auszuschließen.

Die Arbeit der Landeskoordination Berlin wird